Kleiner Familienbetrieb seit 1993
                                                                          Kleiner Familienbetrieb seit 1993

Informationen

Damit Sie einen ersten Überblick über die Beantragung eines Pflegegrades bekommen, haben wir für Sie einige wichtige Informationen zusammengestellt.

 

Was leistet die Pflegekasse?

  • Sachleistung: Die Pflege wird durch einen Pflegedienst durchgeführt.
  • Pflegegeld: Die Pflege wird von einem Angehörigen durchgeführt.
  • Kombination: Die Pflege wird von einem Pflegedienst für einen festgelegten, monatlichen Betrag und von einem Angehörigen durchgeführt.

 

Bei der Einstufung werden sechs Module betrachtet:

 

Modul 1: Mobilität

Modul 2: Kognitive und kommunikative Fähigkeiten

Modul 3: Verhaltensweisen und psychische Problemlagen

Modul 4: Selbstversorgung

Modul 5: Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen

Modul 6: Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

 

 

Schauen Sie auch unter www.pflegebegutachtung.de
 

Je nach Selbstständigkeitsgrad des jeweiligen Patienten wird dann in Pflegegrade eingeteilt. Diese unterscheiden sich wie folgt:

 

Pflegegrad 1: geringe Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

Die Pflegekasse zahlt in diesem Grad nur Betreuungs- und Entlastungsleistungen (z.B. Hauswirtschaftshilfe und/oder Betreuung bze. Beaufsichtigung) von monatl. 125,00 €, die auch angespart werden können (1.500,00€/Jahr)! Wird dieser Betrag aber innerhalb eines Jahres nicht verbraucht, verfällt er zum 30.6.!

 

Pflegegrad 2: erhebliche Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

Die Pflegekasse trägt Leistungen des Pflegedienstes bis zu 724,00€ monatl. Das Pflegegeld hingegen beträgt maximal 316,00 €. Wenn Angehörige den Pflegedienst unterstützen, bezahlt die Pflegekasse eine Kombination aus Pflegegeld und Sachleistung.

 

Pflegegrad 3: schwere Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

Die Pflegekasse zahlt in dieser Stufe monatlich bis zu 1.363,00€, das Pflegegeld liegt maximal bei 545,00 €. Auch hier ist eine Kombination aus Pflegedienst und Sachleistung möglich.

 

Pflegegrad 4: schwerste Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten

Die Pflegekasse finanziert hier einen Betrag von monatlich bis zu 1.693,00€ für den Pflegedienst. Das Pflegegeld liegt bei maximal 728,00 €monatlich. Auch hier ist eine Kombination aus Pflegedienst und Sachleistung möglich.

 

Pflegegrad 5: schwerste Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Die Pflegekasse finanziert hier einen Betrag von monatlich bis zu 2.096,00€ für den Pflegedienst. Das Pflegegeld liegt bei maximal 901,00 € monatlich. Auch hier ist eine Kombination aus Pflegedienst und Sachleistung möglich.

 

Die jeweiligen anfallenden Investitionskosten müssen immer selbst finanziert werden. Wir erstellen Ihnen gerne vorab ein individuelles Angebot.

 

Auch die Pflegegrade 2-5 können zusätzlich mit 125,00 Euro monatlich für Betreuungs- und Entlastungsleistungen durch den Pflegedienst unterstützt werden. Das Geld wird nicht ausgezahlt! Nehmen Sie es nicht in Anspruch verfällt der Betrag.

 

Haben Sie weitere Fragen? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Kontaktdaten

Kreyßig & Kreyßig GbR


Amb. Krankenpflegedienst

Kasseler Str. 64
06295 Lutherstadt Eisleben

Telefon: 03475-604742

Fax: 03475-695126

 

Funk: 0171-3662013

 

E-Mail:

kreyssigundkreyssig@online.de

Erreichbarkeit

Mo.-Do. 8:00 - 16:00 Uhr

Fr.         8:00 - 13.00 Uhr

 

außerhalb der Sprechzeiten nur nach Vereinbarung

 

24 h Rufbereitschaft für Notfälle (keine Notrufsysteme)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreyßig & Kreyßig GbR

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt